Marduks Festung

Marduks Festung

Im Ghetto der Exlibri, wo Verbrechen und Gewalt an der Tagesordnung sind, hat sich im Laufe der Zeit eine kriminelle Parallelgesellschaft entwickelt. Kontrolliert wird sie vom Exlibri-Unterweltenboss Marduk. Inzwischen hat er mehrere Häuserblocks des Ghettos in seinen Besitz gebracht und zu einer Festung umgestaltet. Die pittoresken Fassaden mussten soliden Ziegelmauern und Türmen mit Schießscharten weichen.

Im Inneren des weitläufigen Hauptquartiers verbergen sich allerhand bibliomantische Schätze. Unter anderem hat Marduk dort eine grausame Kuriositätensammlung eingerichtet, die aus ausgestopften Exlibri besteht. In ihr findet man ein präpariertes Einhorn und ein pfeiferauchendes Krokodil.