Die Bücherlagerhallen

Die Bücherlagerhallen

Tief in den Bücherlagern von Libropolis wird Tag und Nacht Ware abgeladen, ausgepackt, sortiert und verteilt. Mit Hilfe eines Netzwerks aus Förderbändern, das teils unterirdisch, teils über abenteuerliche Konstruktionen in den Dachetagen der Häuser verläuft, versorgen die Arbeiter die Geschäfte der Stadt mit Büchern.
Die Männer und Frauen, die hier arbeiten, sind hauptsächlich Exlibri aus dem Ghetto. Um sie bei Laune zu halten, werden in den Pausen illegale Schnabelbuchkämpfe organisiert. Ihr Anblick bricht jedem wahren Bücherfreund das Herz.